Lappland Rentiere

Spezialisten empfehlen Lappland als Ferienziel

Der schöne Norden von Finnland bietet nicht nur herrliche Landschaften, sondern auch eine sehr artenreiche Tierwelt. Eine der schönsten Möglichkeiten Lapplands Wildnis zu erkunden und eventuell auf so imposante Tiere wie Luchse, Wölfe oder Kraniche zu treffen, ist eine Fahrt mit dem Motorschlitten. Wenn Sie die herrliche Natur der Region mit einem solchen Gefährt erkunden, sind Sie schnell und flexibel und können den nicht immer ungefährlichen tierischen Bewohnern der Gegend schnell und effektiv ausweichen, falls es notwendig ist. Wenn Sie es etwas ursprünglicher mögen, können Sie auch mit einem Hundeschlitten, der von motivierten Huskys gezogen wird, zu Erkundungstouren aufbrechen. Geben Sie Ihrer Neugierde nach und informieren Sie sich noch heute bei unseren Spezialisten über abwechslungsreiche Rundreisen durch Lappland.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Wildtiere in einer umwerfenden Naturkulisse

Rentiere – der Stolz einer Region

Wenn Sie an den Tieren der Gegend interessiert sind, sollten Sie im Rahmen Ihrer Mietwagenrundreise in Lappland unbedingt eine der vielen Rentierfarmen vor Ort besuchen. Die traditionell dem Volksstamm der Samen vorbehaltene Rentierzucht ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor der Umgebung und ermöglicht es Ihnen, eine Kutschenfahrt mit diesen herrlichen Tieren zu unternehmen und sich von ihnen durch eine Traumlandschaft aus Schnee und Eis ziehen zu lassen. Lapplands Rentiere sind faszinierende Wesen mit viel Charme und auch Kraft. Um die Natur der Region nachhaltig zu erkunden, ist auch eine Hundeschlittentour sehr empfehlenswert, da Sie gemeinsam mit den Schlittenhunden, die Sie ziehen, zahlreiche Wildtiere beobachten können. Aufgrund der extremen Temperaturen der Region, die bis auf minus 30 Grad fallen können, ist es erstaunlich, wie viele verschiedene Arten unter diesen Bedingungen überleben können. Ein sehr wichtiger Faktor für die Entwicklung scheuer und seltener Tiere wie Adler und Braunbären sind die vielen Nationalparks der Umgebung, die wie zum Beispiel der Sarek Nationalpark ein Zufluchtsort für viele Arten sind.

Abstand ist für die Tiere der Region sehr wichtig

Um den Wildtieren der Gegend den Respekt zu erweisen, den sie verdienen, ist es sehr wichtig, ihnen nicht zu nahe zu kommen. Dies gilt insbesondere für gefährliche Tiere wie Bären, die einen Menschen verletzen können, wenn sie sich bedroht fühlen. In der Regel sind die Wildtiere der Gegend aber sehr scheu und suchen von sich aus keinen Kontakt. Wenn Sie daran interessiert sind, die tierischen Bewohner dieser finnischen Provinz zu fotografieren, sollten Sie sich absolut ruhig verhalten und etwas Geduld mitbringen.

Eine traumhafte Flora und Fauna erwartet Sie

Um die atemberaubenden Naturkulissen der Gegend zu geniessen, ist es eine gute Idee, viele Ausflüge zu unternehmen. Dank ihrer Vielfalt ist die Landschaft der Region sehr interessant und reizvoll. Denn durch ihre Ursprünglichkeit ist sie auch attraktiv für viele Wildtiere, die sich vor Ort sehr wohlfühlen, da sie ungestört leben können. Den Ureinwohnern der Region war es schon immer sehr wichtig, im Einklang mit der Natur zu leben und vor allem die Tiere der Umgebung zu respektieren. Dies zeigt sich auch am Umgang der Samen mit ihren Rentieren und den als Schlittenhunden genutzten Huskys, die von ihnen sehr gut behandelt werden. Lappland ist eine Region, die durch ihre Einzigartigkeit und eine sehr natürliche Atmosphäre beeindruckt. An diesem herrlichen Ort leben Mensch und Tier friedlich zusammen und versuchen, sich gegenseitig nicht einzuschränken.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern