Schweden Reisetipps

Schweden Reisetipps von Ihrem Spezialisten

Jag talar ingen svenska – Ich spreche kein Schwedisch. Oder doch? Eine Schweden Reise macht einfach mehr Spass, wenn Sie sich vorher ein wenig mit dem Land und der Kultur beschäftigen. Hier ein paar kurze Tipps. Wer mit dem eigenen oder einem geborgten Fahrzeug in Schweden unterwegs ist, der trifft vor allem auf die Menschen. Die Schweden sind offen und freundlich und seit Jahrzehnten an einen Tourismus, der die schwedische Lebensart kennenlernen möchte, gewöhnt. Auch dass eine so beeindruckende Natur für die meisten Mitteleuropäer gleich vor der eigenen Haustür liegt, ist vielen bewusst. Deshalb ist Schweden ein offenes Land, das seine Gäste herzlich willkommen heisst und das noch immer fernab von einem intensiven Massentourismus liegt. Schweden ist ein vielfältiges und beeindruckendes Land. Nicht nur die zahlreichen Binnengewässer, die zum Wassersport einladen, haben das Bild von Schweden, das man ausserhalb des Landes hat, stark geprägt. Auch die Bücher von Astrid Lindgren spielen in dem Bild, das wir uns von Schweden machen, eine grosse Rolle. Schweden im Sommer oder im Winter? Schweden kann man das ganze Jahr über bereisen – je nachdem, was man sich für seinen Urlaub wünscht.

Selbstverständlich benötigt man seinen Ausweis oder einen gültigen Reisepass, diese Dokumente sind aber nicht zwingend für die Einreise, sondern grundsätzlich mitzuführen. Einfuhrbestimmungen existieren im Grunde keine. Auch wer mit dem eigenen Fahrzeug anreisen will, kann problemlos Nahrungsvorräte mitnehmen. Dabei sollte man aber besonders hinsichtlich Alkohol nicht übertreiben. Die Schweden haben ein besonderes Verhältnis zu alkoholischen Getränken. Bis zu einem Liter hochprozentiger Alkohol und 200 Zigaretten dürfen eingeführt werden. Nicht ins Land mitgenommen werden dürfen allerdings lebendige Tiere. Diese Regelung gilt grundsätzlich und kann im Fall von Haustieren, wie beispielsweise Hunden, die mit im Wohnmobil unterwegs sind, ausgesetzt werden. 

Impfungen sind für eine Schwedenreise nicht vorgesehen und es gibt keine allgemeine Impfempfehlung für eine Schwedenreise, wie es beispielsweise für einige asiatische und südamerikanische Länder der Fall ist. Unsere Spezialisten für Schweden empfehlen jedoch, bei einer Reise im Frühsommer mit seinem Arzt eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis zu besprechen. Diese Krankheit wird durch Zeckenbisse übertragen. Denn wer viel in der Natur unterwegs sein will, ist einem erhöhten Risiko ausgesetzt.

Einen kleinen Reisewortschatz sollten Sie sich schon aneignen, denn auch wenn man natürlich kaum ein tiefgehendes Gespräch mit den Schweden, die man auf seiner Rundreise trifft, führen wird, ist es vor allem die Geste, die zählt. Die Begrüssungsvokabeln lernt man schnell. Die Aussprache ist für deutschsprachige Schweizer nicht sehr schwierig. Im Folgenden eine kurze Liste, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber garantiert mit den grundlegenden Vokabeln.

Ein klarer Vorteil in Schweden ist, dass die Schweden in der Regel sehr gut Englisch sprechen und man sich mit einer Mischung aus Deutsch und englischen Grundkenntnissen sehr gut verständigen kann. Für alle diejenigen Schwedenreisenden, die des Englischen auf einem guten kommunikativen Niveau mächtig sind, ist die Verständigung kein Problem.

  • Hallo - Hej!
  • Guten Tag - God dag!
  • Tschüss - Hej då!
  • Ja - ja
  • Nein - nej
  • Danke - Tack!
  • Bitte! - Ingen orsak!
  • Prost! - Skål!
  • Hilfe - Hjälp!
  • Toilette - toalett
  • Ich heisse... - Jag heter...
  • Ich hätte gerne... - Jag skulle vilja ha...
  • Wieviel kostet... ? - Vad kostar... ?
  • Zahlen bitte! - Notan, tack!

Schwedenreisende können sich heutzutage auch sehr einfach mit dem Smartphone aushelfen und eine entsprechende App herunterladen, die ein Wörterbuch und einen Übersetzer enthält und mit der man sich auf seine Schweden Ferien vorbereiten kann.

Trinkgeld wird in Schweden eigentlich nicht gegeben, zumindest ist es keine übliche Handlung und wird nicht – wie beispielsweise in den USA – vorausgesetzt. So können die Schweden Reisenden selbst entscheiden, ob sie die zu zahlenden Beträge im Taxi, in der Bar oder im Restaurant aufrunden.

Landeswährung in Schweden ist die Schwedische Krone, die in der Abkürzung SEK genannt wird. 1 SEK sind 100 Öre. Aktuelle Wechselkurse sind von tagesaktuellen Schwankungen und vielen anderen Faktoren abhängig. Wer plant, in den nächsten Sommerferien nach Schweden zu reisen, tut gut daran, rechtzeitig den Währungskurs zu beobachten und bei einem interessanten Kurs zu wechseln. Wir empfehlen einen Währungsrechner für das Smartphone, so haben Sie immer die tatsächlichen Preise im Blick und erleben keine unangenehmen Überraschungen.

Zahlungen werden in der Regel bar durchgeführt und es ist wichtig, entsprechend vorbereitet zu sein. In vielen grösseren Geschäften werden aber selbstverständlich die bekannten Kreditkarten Visa, MasterCard und beispielsweise Maestro akzeptiert. Geldautomaten sind häufig und vor allem in den grossen Städten in einer hohen Dichte vorhanden.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern