`Grönland Ferien - Reisen vom Spezialisten | Knecht Reisen

Ferien in Grönland

Das arktische Paradies aus Eis und Schnee

Grönland verdankt seinen Namen «grünes Land» dem Süden. Das Klima in Südgrönland ist mild, eine vergleichsweise üppige Vegetation wächst hier. Während Grönland vor rund 2,5 Millionen Jahren tatsächlich einmal ein «grünes Land» war, sind heute über 80% der Landmasse von Eis und Schnee bedeckt. So unwirtlich diese «eisige» Insel auf den ersten Blick erscheinen mag, so einzigartig ist sie gleichzeitig! Ein wunderschönes, arktisches Land mit imposanten Gletschern und gigantischen Eisbergen, welche mit einer unglaublichen Vielfalt an Formen und Blautönen der Küste entlang treiben.

Reisezeit

Eine Schifffahrt durch die gigantische Welt der Eisberge im Schein der Mitternachtssonne zählt zu den schönsten Erlebnissen einer Grönlandreise. In Ilulissat, nördlich des Polarkreises, scheint diese vom 15. Mai bis zum 24. Juli. Aber selbst in Grönlands südlichsten Städten wie Qaqortoq und Nanortalik liegen im Sommer fast 20 Stunden zwischen Sonnenaufgang und -untergang. Im Winter, vom 30. November bis zum 12. Januar, bleibt die Sonne unter dem Horizont, dies ist die Zeit der Polarnächte. Die Chancen, die am Himmel tanzenden Nordlichter zu bestaunen, sind im Winterhalbjahr von Mitte September bis Mitte März am besten.

Land und Leute

Grönland ist eine autonome Insel, welche zu Dänemark gehört. Mit einer Fläche von ca. 2,2 Millionen Quadratkilometern ist es die grösste Insel der Welt und fünfzigmal so gross wie die Schweiz. Die Amtssprachen sind Dänisch und Grönländisch, das sich aus verschiedenen Dialekten der Inuit zusammensetzt. Diese Ureinwohner besiedelten Grönland im 13. Jahrhundert. und stellen auch heute noch einen Grossteil der Bevölkerung. Die Kultur der Inuit ist sehr lebendig. Ihre ursprüngliche und traditionsreiche Art zu leben, ist trotz dem Einzug von moderner Technik und Kommunikationsmitteln, noch immer weit verbreitet.

Die meisten Einwohner leben an der eisfreien, von Fjorden gesäumten Küste, vor allem im Südwesten Grönlands. Mit nur 0.026 Einwohner pro km² zählt Grönland zu den wenigsten dicht besiedelten Länder der Welt, die Bevölkerungsdichte ist 8000 Mal kleiner als in der Schweiz.  

Reiseart

Mit dem Auto kommt man nicht weit, das Strassennetz hört ausserhalb der Siedlungen auf. Das macht das Reisen in Grönland per Schiff oder Flug zu einem spannenden Erlebnis. Eine Reise an Bord eines Expeditionsschiffes zeigt Ihnen alle Facetten von Grönland, es ist sicherlich eine der besten und interessantesten Art, um Grönland auch fernab der grösseren Siedlungen zu entdecken. Zudem erhalten Sie während den Vorträgen an Bord interessante Einblicke in die lebhafte Kultur der Inuit und über Flora und Fauna.

Ilulissat

Ilulissat, auch «Stadt der Eisberge» genannt, ist wegen der attraktiven Lage direkt am Eisfjord Kangia eines der interessantesten Reiseziele Grönlands. Die 4500 Einwohner halten 2500 Schlittenhunde, deren Geheul die Stille mehrmals täglich unterbricht. Von Ilulissat aus bietet sich eine Fülle an traumhaft schönen Ausflügen an, so zum Beispiel eine unvergesslich schöne und eindrückliche Schifffahrt durch den Eisfjord.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern
Online blättern
Online blättern