Grönland Reisen

Die grüne Insel im Nordatlantik

Ein Sprichwort besagt: ‘Wenn Du die Welt gesehen hast, gibt es immer noch Grönland’. Die grüne Insel zwischen Nordeuropa und Nordamerika ist ein abgeschiedenes, mysteriöses und unglaublich faszinierendes Reiseziel. Wenige Orte auf diesem Planeten vereinen derart herrliche Landschaften, eine unbeschreibliche Klarheit des Lichts und eine rohe, überwältigende Kraft der Natur. Doch halt, was war das nochmal mit ‘grün’? Grönland ist ein Wort der Wikinger und bedeutet ‘grünes Land’. Insbesondere im Süden der riesigen Insel ist die Farbe während der schneefreien Sommermonate tatsächlich sehr präsent. Die grönländische Flora ist vielfältig und besteht aus rund 4'000 Pflanzenarten, von denen der überwiegende Teil zu den Moosen und Flechten gehört. Die etwa 500 höheren Pflanzenarten sind ausschliesslich in den Küstenregionen südlich des 70. Breitengrades zu finden. Auf der weltgrössten Insel leben weniger als 60'000 Menschen. Neben traditionellen Berufen wie Fischerei und Jagd steuert der Tourismus einen wichtigen Anteil zur wirtschaftlichen Leistung Grönlands bei. Europäische Feriengäste erreichen Grönland mit Flügen, die über Dänemark oder Reykjavik in Island führen.

Spezialisten-Team
Unverbindliche Offerte
Wir freuen uns Ihnen bei Ihren Reiseplänen weiterzuhelfen und sind Ihnen für möglichst genaue Angaben dankbar.

Natur pur in Grönland

Kalbende Gletscher und driftende Eisberge

Ilulissat ist eine für grönländische Verhältnisse grössere Stadt an der Westküste. Bei Reisenden ist der 250 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegene Hafenort vor allem als Ausgangspunkt zum Ilulissat Eisfjord bekannt. Der Fjord ist als Schutzgebiet von aussergewöhnlicher Schönheit ausgewiesen und steht seit 2004 auf der UNESCO Welterbeliste. Diese beeindruckende Sehenswürdigkeit, die grönländisch Kangia heisst, ist fünf Kilometer breit und fünfzig Kilometer lang. Sich fortlaufend vom Sermeq Kujalleq Gletscher lösende Brocken schieben täglich bis zu zwanzig Meter Eis in die langgezogene Bucht hinaus. Auch beim etwa eine Fahrstunde Kilometer vom Städtchen entfernten Eqip Sermia Gletscher können Sie auf Ihrer Grönland Reise einen eindrücklichen kalbenden Gletscher sehen. Besonders imposant sind die riesigen Eisberge in der Ilulissat vorgelagerten Diskobucht. Gigantische Eisbrocken lösen sich vom Jakobshavn Isbræ Gletscher ab. Auf Wanderwegen erreichen Besucher die Siedlung Sermermiut, von wo sich eine dramatische Aussicht auf diese driftenden Eisschollen eröffnet.

Wiege der Kultur und Ausgangspunkt für Outdoor Abenteuer

Im Ort selbst widmet sich das lokale Museum der Geschichte der Region, allem voran aber auch einem berühmten Sohn der Stadt: der berühmte Polarforscher, Ethnologe und Buchautor Knud Rasmussen wurde 1879 in Ilulissat geboren. Das Museum verfügt auch über eine beeindruckende Sammlung von arktischen Ausstellungsstücken, welche die reiche Kultur der Inuit, der grönländischen Ureinwohner, dokumentieren. Die beste Reisezeit für die südliche Westküste Grönlands ist von Mai bis August. Bei verhältnismässig stabilem Wetter haben Besucher die Möglichkeit, unter zahlreichen Outdoor Aktivitäten auszuwählen. So führen zum Beispiel verschiedene Bootstouren zu den driftenden Eisbergen in der Bucht oder dem nahen Ilulissat Eisfjord. Auf ausgedehnten Wanderungen entlang der eindrücklichen Küstenlandschaften und des Fjords erleben Sie Grönland hautnah und unmittelbar. Nach erlebnisreichen Tagen kehren Sie danach in Ihr gemütliches Hotel in Ilulissat zurück und geniessen dabei die zurückhaltende, aber herzliche Gastfreundschaft der Grönländer.

Vom überwältigenden Orchester kalbender Gletscher

Wer einmal einem kalbenden Gletscher zugesehen hat, wird diesen Anblick so schnell nicht vergessen. Ebenso stark wie optische Eindrücke prägen sich aber auch die dabei entstehenden Geräusche im Gedächtnis ein. Ein ohrenbetäubendes Knarren und Knirschen geht jedem Abbruch voran. Der gigantische Sermeq Kujalleq Gletscher ist zweifellos die grösste Attraktion in der Diskobucht. Wenn sich der Gletscher von Eisbrocken trennt, trumpft er regelmässig mit unvorstellbaren Dimensionen auf: Locker kann er sich beim Kalben von einer Million Tonnen Eis und Schollen, die einen Kilometer dick sind, trennen. So gross diese Giganten sind, so gemütlich gehen sie ihre Reise durch den Fjord an: bis zu einem Jahr driften sie, bis sie das offene Meer erreichen. Was sich vom Land oder einem Boot bereits als eindrückliches Naturspektakel präsentiert, ist umso umwerfender aus der Luft. Ein Helikopterflug über der Bucht und den überdimensionierten Eiswürfeln zeigt die dritte Dimension in unvergesslicher Art auf. Bootsausflüge werden von Ilulissat angeboten. Diese Touren führen unter anderem auch zu Siedlungen auf Inseln wie Qeqertarsuaq, wo viele Relikte an die Zeiten des kommerziellen Walfangs erinnern. Sobald Schnee liegt, können Sie auch mit Hundeschlitten losziehen und das unendliche Weiss in Gesellschaft von Huskies entdecken. Da sehr gute Flugverbindungen nach Grönland über Island führen, lassen sich die beiden Inseln als Kombination bestens miteinander verbinden. Sprechen Sie mit unseren Spezialisten, die Ihnen gerne eine massgeschneiderte Offerte für Ihr arktisches Abenteuer unterbreiten.

Kataloge

Online blättern oder bestellen

Online blättern
Online blättern