Städtetrip mit Hurtigruten

Städtetrip mit Hurtigruten

Segel- und Schiffsreisen

05.Februar 2017 - 08.Februar 2017

Hurtigruten

Nach kurzer Anreise nach Bergen folgte gleich das Check-In auf der MS Trollfjord. Die Schiffsreise startete um 22:30 Uhr von Bergen über Ålesund nach Trondheim. Während dem Aufenthalt nutzte ich die Zeit, das Schiff genauer unter die Lupe zu nehmen und Kabinen zu besichtigen. Die MS Trollfjord ist eines der grössten Hurtigrutenschiffen. Nebst dem beruflichen Aspekt, das Schiff kennenzulernen, verbrachte ich viel Zeit auf dem Aussendeck und betrachtete Norwegens schönste Fjordlandschaften bei Sonnenschein. Kultur, Ruhe und Skandinavisches Essen kamen bei dieser Reise nicht zu kurz! Die Mahlzeiten in Form eines Buffets – oder 3-Gänge Abendmenü waren grandios!

In Trondheim angekommen wechselte ich gleich nach dem Check-Out zur benachbarten MS Spitsbergen, welche die gleiche Strecke über Nacht wieder nach Bergen zurückfuhr. Dank der kleineren Grösse der MS Spitsbergen empfand ich die Atmosphäre familiärer und entspannter.

Auf beiden Schiffe fühlte ich mich wohl – dies auch dank dem norwegischen Personal, welches super in Deutsch, Englisch oder Französisch kommunizierte.

Bergen

Kurz nach dem Check-In auf dem Hurtigrutenschiff zog ich nochmals los und erkundete die Stadt auf eigene Faust. Mir blieben genau 3.5 Stunden, bis ich wieder auf dem Schiff zurück sein musste.

Mein Ziel war es, in kurzer Zeit, viel von der Stadt zu sehen. Mit einem einfachen Stadtplan lief ich zum Fischmarkt und Bryggenviertel. Ich erkundete die alten Gebäude in den schmalen Gassen. Schon war ich mitten im Zentrum – wo altes und neues sich duellierten. Ich schlenderte rund um die Festung Bergenhus rüber zum Einstieg der Fløibahn. Mit der Standseilbahn ging‘s hoch auf den Hausberg Fløien. Dort angekommen genoss ich die herrliche Aussicht über ganz Bergen! Auch die Fahrt runter verlief mit der Bahn. Nach einem kurzen Stopp in einem Café durchquerte ich die moderne Gegend der Stadt mit ihren Einkaufsboutiquen. Kurz darauf war auch schon wieder Zeit, um an Bord der Hurtigruten zu gehen.

Ålesund

Kurz nach dem Anlegen des Schiffes, ging ich an Land des 3. grössten Städtchens Ålesund, welches auf mehreren Inseln liegt. Einige Meter vor dem Hafen stehend, betrachtete ich das auffallende Hurtigrutenschiff inmitten der Stadt. Mein Weg führte weiter entlang dem Hafen auf der Skansegate direkt ins Zentrum der Jugendstilstadt. Rund um die Apoterkergata sind die schönen Verzierungen sowie Türmchen des Jugendstilzentrums erkennbar.

Nach dem kurzen Rundgang durch die Stadt durchquerte ich den den Byparken und ging zu Fuss alle 418 Stufen des Aksla, Ålesunds Hausbergs, hinauf. Dort oben angekommen, profitierte ich von einer tollen Aussicht auf ganz Ålesund mit seinen Inseln.

Auf demselben Weg ging ich wieder nach unten und schlenderte noch zwischen 2-3 Strassen entlang, mit einem kurzen Besuch im Einkaufszentrum, bevor es zurück aufs Schiff ging.

Trondheim

Nach meinem frühen Check-out auf der MS Trollfjord und dem Übergang zur MS Spitsbergen hatte ich 2.5 Stunden Zeit, Trondheim anzuschauen. Es war eisig kalt und windig! Mein Weg führte zu Fuss vom Hafen aus über die Passerelle, am Bahnhof vorbei, auf die Søndre Gate oberhalb des Nidelvs. Hier erblickte ich bereits einige der zahlreichen, farbigen Speicherhäuser! Ich kreuzte in die Olav Tryggvasons Gate, Kongens oder Carl Johans Gate ein und schlenderte durch die Einkaufsstrassen. Trotz der knappen Zeit und der eisigen Kälte schaffte ich es bis zur Gamble Bybroen (alte Stadtbrücke), von wo aus die Speicherhäuser super zu betrachten waren. Mein Weg führte am Nidelv entlang– durch die Einkaufsstrassen zurück, am Rockheim vorbei aufs Hurtigrutenschiff. Einfach eine tolle Studentenstadt mit viel historischem Charme!