Fjordnorwegen im Herbst

Fjordnorwegen im Herbst

Mietwagenrundreise

17.Oktober 2018 - 23.Oktober 2018

Anreise nach Ålesund

Schon der Anflug nach Ålesund war durch ein spezielles Farbenspiel geprägt, wodurch sich meine Vorfreude auf die bevorstehende Reise noch verstärkte.

In Ålesund holen mich meine beiden Kolleginnen ab, welche bereits 2 Tage vor mir nach Norwegen reisten. Gemeinsam fahren wir in unser Hotel Scandic Ålesund zum Einchecken, bevor wir uns auf Essenssuche begeben. In der Zwischenzeit ist es dunkel geworden und ein kühler Wind zieht uns um die Ohren. Gemütlich schlendern wir dem Wasser entlang durch die Stadt und schiessen natürlich schon die ersten Fotos. Beim Abendessen besprechen wir die Route für den nächsten Tag, es heisst früh aufstehen!

 

Ålesund - Geirangerfjord - Hjelle

Nach einer kurzen Nacht treffen wir uns zum Frühstück, wo uns ein reichhaltiges Frühstück erwartet. Kurz darauf geht es auch schon los, um die ersten Hotels in Ålesund anzuschauen. Aufgrund einer Konferenz in der Stadt sind die meisten Hotels ausgebucht, trotzdem können wir einige Zimmer besichtigen. Langsam wird es hell und wir machen uns auf den Weg in Richtung Geiranger. Das Wetter ist leider nicht das Beste. Es ist sehr bewölkt und die Sonne lässt sich nur selten blicken. Aber immerhin regnet es nicht, sodass wir unterwegs einige Fotostopps einlegen können. Kurz oberhalb des Geirangerfjord erreichen wir die Ørnevegen, zu Deutsch die Adlerstrasse, welche sich in 11 Serpentinen den Berg herunterschlängelt. Die Aussicht von der obersten Serpentine, auch Ørnesvingen (Adlerkurve) genannt, ist atemberaubend. Ein spektakulärer Ausblick auf den Geirangerfjord und den Ort Geiranger lohnen einen kurzen Halt und natürlich werden wieder die Kameras gezückt.

Kurz darauf geht die Fahrt weiter auf der engen Adlerstrasse und eine Kurve nach der anderen bleibt hinter uns. In Geiranger angekommen, besuchen wir einige Hotels zur Besichtigung, damit wir diese aus erster Hand kennen lernen können. Nach dem Mittagessen erwartet uns das nächste Highlight, die Fjordfahrt nach Hellesylt. Trotz eisigem Wind, lasse ich es mir nicht nehmen, draussen zu stehen und die Landschaft zu fotografieren. Auf der anderen Seite angekommen, geht die Fahrt weiter nach Hjelle, wo wir uns für eine Nacht in einem kleinen, gemütlichen Ferienhaus einrichten.

Morgendliche Stimmung auf dem Weg nach Geiranger
Aussicht vom Hotel Union, Geiranger
Fahrt durch den Geirangerfjord
Geirangerfjord
Geirangerfjord
Geirangerfjord
Schifffahrt durch den Geirangerfjord
Unterwegs mit der Fähre

Stryn - Loen - Balestrand - Sogndal

Am nächsten Morgen fahren wir zurück nach Stryn, wo wir Frühstücken, bevor es weiter nach Loen geht, um ein Hotel zu besichtigen. Kurz vor Loen sehen wir eine Gondelbahn, welche auf einen Berg hochfährt. Nach einer kurzen Recherche erfahren wir, dass es sich um den neuen «Skylift Loen» handelt, welcher erst seit Sommer 2017 in Betrieb ist. Kurzerhand entschliessen wir uns dazu, nach der Hotelbesichtigung hochzufahren und uns das ganze genauer anzuschauen. Doch zunächst besichtigen wir das Hotel Alexandra, wo wir überaus herzlich empfangen werden. Wir erhalten eine ausführliche Führung und lernen die verschiedenen Kategorien kennen. Ein Hotel, das auf jeden Fall empfohlen werden kann!

Nun geht es zum Skylift, welcher uns innerhalb von 5 Minuten auf den 1011 m hohen Berg bringt. Die Fahrt ist spektakulär, da der Lift eine Steigung von bis zu 60° hat. Oben angekommen treffen wir auf ein überaus charmantes und gemütlich eingerichtetes Restaurant, welches einen fantastischen Blick auf den Fjord und die umliegende Berge bietet. Oberhalb des Restaurants finde wir eine grosse Aussichtsplattform, welch den gleichen Ausblick bietet und zum Fotografieren einlädt. Wenn man Zeit hat, kann man die Umgebung auf eigener Faust erkunden, was sich sicherlich lohnt. Nach einem kurzen Mittagessen, geht es aber für uns leider schon wieder hinunter und mit dem Auto weiter nach Balestrand, wo wir uns das Geschichtsträchtige Kviknes Hotel anschauen. Es besteht aus 2 Gebäuden, eines ist im sehr ursprünglichen Stil gehalten und hat grosse Zimmer, die meisten mit Balkon. Der andere Teil wurde in den 70er Jahren gebaut und ist dementsprechend auch in diesem Stil eingerichtet. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken! Es ist sehr gemütlich und charmant!

Anschliessend geht die Fahrt weiter über den Gaularfjellet, wo wir am spektakulären Aussichtspunkt Utsikten halt machen. Die Plattform bietet eine tolle Aussicht auf das Landschaftsbild bis ins Tal hinab. Ein Blick, der sich auch bei nicht allerbestem Wetter lohnt.

Wir fahren weiter nach Sogndal, wo wir zwei Nächte bleiben. Das Quality Hotel Sogndal hat zwei sehr gute Restaurants, ein Burger Restaurant und einen Italiener. Bei Burger und Cocktail lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

 

Morgendliche Stimmung in Hjelle
Gemütlichkeit mit Aussicht
Loen Skylift
Loen Skylift
Loen
Aussichtspunkt Utsikten
Balestrand
Loen Skylift
Aussichtspunkt Utsikten

Sogndal und Region

Den heutigen Tag nutzen wir, um verschiedene Anlagen und Hotels in der Umgebung zu besichtigen. Die Fahrt den Fjorden entlang ist wunderschön. Da es praktisch windstill ist, spiegelt sich die Landschaft wunderschön im Wasser. Die verfärbten Laubbäume bilden einen tollen Kontrast zu den dunkelgrünen Tannenbäumen. Aufgrund der Nebensaison haben sehr viele Hotels geschlossen, weshalb es ein eher gemütlicher Tag wird und wir uns auf die Landschaft konzentrieren. Am Abend versuchen wir den Italiener in unserem Hotel in Sogndal.

Sogndal

Sogndal - Aurland - Flåm

Am nächsten Tag packen wir wieder unsere Koffer und fahren weiter Richtung Aurland. Unterwegs machen wir bei der Stabkirche Borgund halt. Sie ist eines der ältesten Holzgebäude Europas und wurde um 1180 erbaut. Jährlich zieht sie viele Touristen an. Mit den um die Kirche verteilten Gräbern und dem etwas dunstigen Wetter hat sie etwas Mystisches und fasziniert ungemein. Leider ist sie geschlossen, sodass wir sie nur von aussen bewundern können. Wir fahren weiter nach Aurland und beschliessen, trotz des eher bewölkten Wetters zum Aussichtspunkt Stegastein hochzufahren. 650 m über dem Aurlandfjord würde diese Aussichtsplattform einen spektakulären Blick bieten. Leider hatten wir Pech und sahen vor allem eine weisse Wolkenwand. Trotzdem ist es wunderschön. Die Fahrt auf der engen Strasse nach unten ist etwas nervenaufreibend und wir sind froh, begegnet uns kein grosser Reisebus.

Wir nutzen den Nachmittag, um uns Flåm und seine Hotels anzuschauen. Das kleine Örtchen liegt wunderschön am Aurlandsfjord, umgeben von einer Bergkette. Den ersten Stopp legen wir bei den Marina Apartments ein. Sie liegen etwas ausserhalb von Flåm direkt am Wasser und bieten eine wunderschöne Aussicht auf den Fjord. Als nächstes schauen wir uns das Fretheim Hotel an. Dieses liegt sehr zentral beim Bahnhof und wird nur durch eine Strasse vom Wasser getrennt. Das grosse Hotel bietet verschiedene Kategorien mit verschiedenem Einrichtungsstil. Auf jeden Fall eine aussergewöhnliche Unterkunft. Als letztes besuchen wir das Flåmsbrygga Hotel. Dieses befindet sich direkt am Wasser, gleich beim Hafen. Alle Hotels bieten Balkon, jedoch hat nicht jeder Aussicht auf den Fjord. In der Nebensaison ist es hier sehr friedlich und ich kann mir gut vorstellen eine Nacht hier zu verbringen.

Nach einem kurzen Gang durch das Örtchen fahren wir zurück nach Aurland zu unserer Unterkunft Vangsgården. Die kleinen Apartments bieten ein Schlafzimmer mit einem Doppelbett und eine Schlafgalerie. In der kleinen Küche kochen wir unser Abendessen und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

 

Marina Aparments Flåm
Stabkirche Borgund
Aussichtspunkt Stegastein
Aussichtspunkt Stegastein
Flåm
Aussichtspunkt Stegastein

Aurland - Bergen

Wir starten den Tag mit dem inkludierten Frühstück und fahren anschliessend los Richtung Bergen, unserem letzten Stopp. Um die Fahrt etwas aufzulockern bleiben wir unterwegs stehen und machen einen gemütlichen Spaziergang zu einem Wasserfall. Trotz leichtem Nieselregen und Wind geniessen wir es, die Beine etwas vertreten zu können und nochmals frische Luft zu schnappen.

Anschliessend fahren wir das letzte Stückchen bis nach Bergen, wo uns leider grauer Himmel und Regen erwartet, typisch für Bergen. Wir quartieren uns im Thon Hotel Rosenkrantz ein, welches zentral direkt hinter der Altstadt Bryggen liegt. Am Nachmittag besichtigen wir noch einige Hotels, unter anderem das Clarion Collection Havnekontoret, ein erstklassiges Hotel mit wunderschönen Zimmern und einem Aussichtsturm mit Ausblick auf die Stadt. Das Beste Western Hotel Holberg hat uns positiv überrascht. Komplett neu renoviert präsentiert es sich in einem neuen und modernen Look. Auch das Clarion Hotel Admiral überzeugt einmal mehr mit seinen tollen Zimmern und der schönen Aussicht vom Restaurant aus.

 

Bergen

Heimreise

Für mich geht es bereits frühmorgens nach Hause. Trotz des frühen Abflugs lass ich es mir nicht nehmen, das köstliche und überaus grosse Frühstücksbuffet im Hotel zu geniessen. Eine riesige Auswahl, wie ich sie selten gesehen habe! Allein wegen dem Buffet würde ich jederzeit wieder in diesem Hotel schlafen. Anschliessend geht es mit dem Flughafenbus an den Flughafen und wieder zurück in die Schweiz.

Frühstücksbuffet im Hotel
Frühstücksbuffet im Hotel
Nächtliches Bergen