Winterzauber unter den Nordlichtern

Flagge Norwegen

Winterzauber unter den Nordlichtern

Der nördlichste Punkt Europas, zerklüftete Fjordlandschaften in Schnee gebettet, viele kleine Häfen im Licht der «blauen Stunde» und ein Hotel ganz aus Eis gebaut, sind nur wenige der Höhepunkte auf dieser Reise. Während des Winters entfaltet die Landschaft Norwegens ihren besonderen Reiz. Begleiten Sie uns vom 09.02.–17.02.2020 auf diese winterliche Hurtigrutenreise, fernab der Hektik, in die klare Winterluft des Nordens. Und mit etwas Glück erleben Sie, wie die farbenfrohen Nordlichter am Nachthimmel tanzen.

Termine und Preise auf Anfrage
Basel, Glur Reisen
Reisebüro
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm

Winterzauber unter den Nordlichtern

1. Tag: Anreise nach Bergen

Direkt nach Ankunft in Bergen erwartet Sie ein Bus, der Sie zum Hotel im schönen Hansequartier Bryggen bringt. Dort findet das erste gemeinsame Abendessen statt.

2. Tag: Bergen und Hurtigruten

Heute Vormittag haben Sie Zeit, die charmante Hansestadt individuell zu erkunden. Das Mittagessen findet dann gemeinsam im Hotel statt. Danach dürfen Sie die markantesten Sehenswürdigkeiten der geschichtsträchtigen Stadt auf einer geführten Stadtrundfahrt entdecken. Am frühen Abend steht die MS Trollfjord zur Abfahrt bereit. Nach dem Abendessen auf dem Schiff heisst es «Leinen los» und auf in das winterliche Abenteuer in Richtung Norden.

3. Tag: Ålesund

Die ersten zwei Tage entlang der norwegischen Küste stehen ganz im Zeichen der Natur und der Kultur: steile Felswände, schneebedeckte Gipfel und unzählige wildromantische Inseln ziehen an den Panoramafenstern des Schiffes vorbei. Die Stadt Ålesund lädt Sie mit ihrer Jugendstilarchitektur zu einem Spaziergang ein.

4. Tag: Trondheim

Nach einer weiteren Nacht auf See Richtung Norden, erreichen Sie die ehemalige Königsstadt Trondheim. Besonders eindrücklich ist in der ehemaligen Hauptstadt Norwegens der Nidaros Dom, das vielleicht repräsentativste skandinavische Architekturdenkmal der Gotik.

5. Tag: Polarkreis und Lofoten

Nördlich des Polarkreises stehen die Chancen gut, dass bei klarer Nacht die Nordlichter den dunklen Nachthimmel erleuchten. Frühmorgens überqueren Sie den Polarkreis, eine imaginäre Linie auf «66°33`51». Am Nachmittag verlässt das Schiff die Küste des Festlandes und nimmt Kurs auf die Lofoten.

6. Tag: Tromsø

Durch den Raftsund und den Andfjord geht es weiter Richtung Norden. Vor dem Schiff liegt ein verwinkeltes Labyrinth von Inseln und Fjorden, welches von den Seeleuten während Jahrhunderten beste nautische Kenntnisse erforderte. Am Nachmittag erreicht das Schiff Tromsø, das «Paris des Nordens».

7. Tag: Nordkap

Durch den Magerosund geht es nach Honnigsvåg. Höhepunkt des Tages ist der Abstecher zum Nordkap. Der Bus führt Sie durch die Polarnacht, mit Hilfe des Schneepfluges, zum nördlichsten Punkt Europas. Trotz winterlicher Dunkelheit wird es nicht den ganzen Tag hindurch so dunkel sein wie in der Nacht.

Über die Mittagszeit erhellt ein mystisch-bläuliches Licht die Landschaft und eine lange Dämmerung zieht sich durch den Tag.

8. Tag: Kirkenes & Schneehotel

Geniessen Sie in Ruhe das letzte Frühstücksbuffet auf dem Schiff. Danach bringt Sie ein Bus zum Hotel, wo Sie Ihr Zimmer für die letzte Nacht im Norden beziehen. Ihr Reiseleiter unternimmt mit Ihnen einen Spaziergang durch Kirkenes, dem Grenzort zu Russland und Finnland. Das Mittagessen nehmen Sie im Hotel ein. Am Abend besuchen sie das «Schneehotel». Lassen Sie sich von den Eisskulpturen faszinieren. Besichtigen Sie die verschiedenen Räume, die jedes Jahr erneut aus Eis und Schnee gebaut werden. Auf dem Gelände besuchen Sie Rentiere, die den Winter durch dort gehalten und gefüttert werden sowie die Huskys, die vor die Schlitten gespannt werden.

9. Tag: Rückreise in die Schweiz

Transfer zum Flughafen und Rückreise in die Schweiz.

Ausblenden

Copyrights: Hurtigruten, Hurtigruten

Ihre Glur Reisespezialisten für ferien in Norwegen

SIE WÜNSCHEN EINE BERATUNG IN IHRER NÄHE?

Die Spezialisten der Knecht Reisegruppe beraten Sie gerne auch an einem der 30 Standorte in der Schweiz.

  30x in der schweiz