die vermutlich schönste Küste der Welt

Mittelnorwegen & Helgelandküste

Mittelnorwegen & Helgelandküste

Während der Fahrt von Trondheim nach Bodø, auch «Sprungbrett» zu den Lofoten genannt, überqueren Sie den Polarkreis. Unsichtbar und trotzdem eine der grössten «Sehenswürdigkeiten». Hier, an der Grenze zur Arktis, beginnt das Land der Mitternachtssonne und der Polarnächte.

Trondheim, einstige Hauptstadt und berühmtester Wallfahrtsort, liegt an der südlichen Bucht des Trondheimfjords. Hier starb Olav der Heilige, über dessen Grab die grösste und schönste Kathedrale Skandinaviens erbaut wurde. Hier, im Nidarosdom, werden die Norwegischen Könige gekrönt. Unweit des Domes führt die alte Stadtbrücke Bybrua über den Fluss Nidelv und bietet eine wunderbare Sicht auf die farbigen alten Lagerhäuser, die auf Pfählen aus dem Fluss ragen und grösstenteils aufwendig restauriert wurden.

Auf der Ostseite der Brücke befindet sich die ehemalige Arbeitersiedlung Bakklandet, heute ein schmuckes Quartier mit liebevoll restaurierten Holzhäusern, Boutiquen und Cafés. Ein neues «Highlight» der Stadt ist das Rock und Pop Museum Rockheim, aber auch Stiftsgården, Skandinaviens grösstes Holzpalais und zugleich königliche Residenz, lohnen eine Besichtigung.

2 Routen bieten sich in Richtung der Lofoten an. Beide beginnen mit einer Fahrt durch sanfte Mittelgebirgslandschaften mit Wiesen und Wäldern. Unterwegs finden Sie beachtliche Felszeichnungen und das nationale Kulturzentrum und Freilichtmuseum Stiklestad. Hier wurde während der Schlacht bei Stiklestad im Jahre 1030 König Olav getötet, dessen Leichnam später nach Trondheim gebracht wurde.

Auf der Höhe von Grong trennen sich die beiden Routen. Die schnellere Variante führt auf der E6 durch das tief in die Berge eingeschnittene Namstal via Grong mit mächtigen Wasserfällen und über das Korg- und Saltfjell in Richtung Norden. Unterwegs bieten sich Abstecher zur Grønligrotte und zum Svartisengletscher oder ein Besuch des grossen Familienparks Namsskogan an. Östlich der E6 liegen mehrere Nationalparks, welche zu ausgedehnten Wanderungen einladen.

Die längere, landschaftlich weitaus reizvollere Route, führt der Helgelandküste entlang. Der legendäre «Kystriksveien» schlängelt sich vom Bezirk Trøndelag über 600 km dicht der Küste entlang nach Bodø. Unterwegs geniessen Sie herrliche Panoramablicke auf das vorgelagerte Schärenparadies und die einzigartige Bergkulisse mit dem sagenumwobenen Torghatten, dem Berg mit dem Loch und auf die sieben Schwestern. Wo keine Brücken die Fjorde überspannen, sorgen Fähren für eine geruhsame Unterbrechung der Reise. Die Fahrt über diese Küstenstrasse RV 17 ist im Vergleich zur Fahrt über die E6 landschaftlich ausserordentlich reizvoll, nimmt aber wegen den 6 kürzeren und längeren Fährpassagen wesentlich mehr Zeit in Anspruch. Nehmen Sie sich die Zeit, es lohnt sich, ganz im Sinne von «der Weg ist das Ziel». Draussen im Atlantik liegen zahlreiche Inseln, wo tausende Vögel brüten. Fahren Sie hinaus zur Insel Lovund und bestaunen Sie hier die grosse Kolonie der sympathischen Papageientaucher. Den Polarkreis überqueren Sie an Bord der Fähre, auf dem Aussendeck mit wunderschönen Panoramaaussichten. Hier zeigt sich die Helgelandküste von ihrer wildesten und schönsten Seite. Kommt eine stählerne Weltkugel in Sicht, so sind Sie sich gewiss, dass Sie den Polarkreis überschreiten.

Weitere Naturschönheiten sind die herrlichen Sandstrände, der Svartisengletscher, welcher von den Bergen hinunter in Richtung Meer fliesst und der stärkste Gezeitenstrom der Welt, welcher gut 30 km südlich von Bodø liegt. Erleben Sie die Kraft der Natur mit eigenen Augen. Alle 6 Stunden ist das Phänomen zu bewundern. Donnernd bahnen sich ca. 400 Mio. m³ Wasser ihren Weg durch eine 3 km lange und nur 150 m breite Meeresenge und erreichen dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 40km/Std. Das Meer wird zu einem brodelnden Strom mit enormen Strudeln und schäumenden Wirbeln. Grosse Mengen Plankton und kleinere Fische werden mit dem auflaufenden Wasser in den Fjord geschwemmt, gefolgt von Schwärmen von Dorschen, Seelachsen, Steinbeissern und anderen Fischen.  Den besten Ausblick auf den Saltstraumen hat man von der Brücke aus. 

Bodø, Hauptstadt des Bezirks Nordland, und «Sprungbrett» zu den Lofoten, liegt landschaftlich schön am Saltenfjord. Im Hafen tummeln sich Fischkutter, Handelsschiffe, Fähren und Motoryachten. Bis die Heringsfischerei im 19. Jh. einen Aufschwung brachte, lebten in Bodø nur gerade 200 Menschen. Am 27. Mai 1940 wurden mehr als die Hälfte der Häuser in Bodø von deutschen Bombern zerstört. Nach dem Krieg entstand das heutige, nüchtern-moderne Ortsbild. Im ältesten Gebäude Bodøs befindet sich das Nordlandmuseum mit einer interessanten Ausstellung über die Fischereigeschichte. Etwas ausserhalb des Zentrums liegt das Norwegische Luftfahrtmuseum, das auf über 10‘000 m2 Fläche über die Geschichte der zivilen und militärischen Luftfahrt informiert.

Das Rønvikfjell liegt ca. 3 km ausserhalb von Bodø. Vom 150 m hohen Panoramaberg geniessen Sie einen wunderbaren Ausblick und können die Mitternachtssonne vom 02.06. bis 10.07. bewundern. Die Aussicht auf die gesamte Lofoten-Bergkette ist grandios!

Wer einen Einblick in die nordnorwegische Kulturgeschichte nehmen und den Alltag der Herrschaften und ihren Bediensteten im alten Nordland kennenlernen möchte, «muss» einen Abstecher zur 40 km entfernt liegenden, malerisch gelegenen, «Weiberinsel» Kjerringøy unternehmen. Der ehemals reichste Handelsplatz des hohen Nordens gilt mit seinen 15 historischen und authentisch im Stil des 19. Jh. eingerichteten Gebäuden als ein der wichtigsten Denkmäler in Nordnorwegen. Auch als Drehort für «grosse» Filme wurde er berühmt.

Die Lofoten sind rasch erreicht, die Flugreise dauert eine knappe halbe Stunde, die Fahrt übers Meer an Bord der Fähre oder Hurtigruten dauert rund 4 Stunden. Reservationen, vor allem im Sommer, sind sehr zu empfehlen.

Weiterlesen Ausblenden
Basel, Glur Reisen
Reisebüro
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Beliebte Reisen unserer Kunden

Norwegen » Lofoten
Pittoreske Fischerdörfer, imposante Bergkulissen, die «Inselperle» Senja und vieles mehr erwartet Sie im Norden. Per Bahn oder Flug «überwinden» Sie den Polarkreis und erreichen die «Königsstadt» Trondheim. Während der Fahrt...
15 Tage ab CHF 3‘355
Zum Angebot

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Norwegen

„In Tromsö sollten man auf keinen Fall "Fjellheisen" verpassen, es bietet eine grandiose Aussicht! und unvergessliche Kulisse. Es ist möglich, im Restaurant etwas zu trinken oder einfach nur den Ausblick geniessen. Tromsö selber ist überschauba...“

zum Reisebericht
Christine Fischer
Reisebüro
Reisespezialistin
 

Fjordnorwegen

„Fjorde, Wasserfälle, weite Hochebenen – erleben Sie die Vielfalt Norwegens! Zu meinen Lieblingsrouten zählt die Fahrt von Bergen in Richtung Ålesund. Hier liegen die eindrücklichsten Fjorde und Hochebenen Norwegens. Die Ausflugsmögli...“

mehr erfahren
Anne-Marie Bürgi
Reisebüro
Stv. Geschäftsführerin
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Mitte 2019 bricht knecht reisen zu einer ganz besonderen Golfreise auf. Es geht in den hohen Norden, wo es im Sommer immer hell ist. Norwegens...
Mehr informationen

Ihre Glur Reisespezialisten für Ferien in Mittelnorwegen

SIE WÜNSCHEN EINE BERATUNG IN IHRER NÄHE?

Die Spezialisten der Knecht Reisegruppe beraten Sie gerne auch an einem der 30 Standorte in der Schweiz.

 

  • So geht‘s:
  • 1 Inspiration
  • 2 Spezialist kontaktieren
  • 3 gemeinsam planen
  • 4 Mittelnorwegen erleben

  Die Reisebüros der Knecht Gruppe