Mit dem Velo den Dovre Nationalpark entdecken

Flagge Norwegen

Mit dem Velo den Dovre Nationalpark entdecken

125 km Natur pur erwarten Sie im 1693 km2 grossen Dovre Nationalpark! Diese genussvolle Tour ist für alle gut zu bewältigen. Ihr Gepäck wird während der Velotour transportiert, so können Sie die Velofahrten aus vollen Zügen geniessen, zudem haben «Genussradler» die Möglichkeit, ein Elektrovelo zu mieten. Hauptattraktionen des Nationalparks sind die unberührte Natur mit den fantastischen Ausblicken in die Ferne und die Moschusochsen, die vor 70 Jahren aus Grönland eingeführt worden sind und sich hier frei bewegen.

Termine und Preise auf Anfrage
Brugg, knecht reisen
Reisebüro
Reisespezialist
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm

Mit dem Velo den Dovre Nationalpark entdecken

1. Tag: Linienflug Zürich–Oslo

Erkunden Sie die Hauptstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust oder schliessen Sie sich einer interessanten, fakultativen Stadtrundfahrt an.

2. Tag: Oslo–Hjerkinn mit der Dovrebahn

Fahrt mit der legendären Dovrebahn hinauf aufs Dovrefjell. Die Bahnlinie nach Trondheim folgt dem historischen Pilgerweg, welcher durch die Berge zum Grab des heiligen Olavs in Trondheim führt. Der höchste Punkt der Bahnlinie liegt etwas nördlich von Hjerkinn auf 1024 m über dem Meeresspiegel. In Hjerkinn werden Sie beim Bahnhof zur kurzen Fahrt zur Hjerkinn Fjellstue erwartet, wo Sie die erste Nacht dieser erlebnisreichen Velotour in einsamer Natur verbringen.

3. Tag: Hjerkinn–Grimsdalshytta, 55 km

Heute übernehmen Sie Ihr Velo und machen sich auf den Weg zur Grimsdalshytta. Ihr Gepäck wird jeweils transportiert, so können Sie die Velofahrten aus vollen Zügen geniessen. Die Route führt durch eine sanfthügelige Fjelllandschaft mit wunderbaren Panoramaaussichten. Heute übernachten Sie in der geschichtsträchtigen und traumhaft schön gelegenen Grimsdals-Wanderhütte. Sie zählt zu den schönsten Hütten des Gebirgsvereins DNT. Der Charme blieb trotz der Renovation erhalten, die sanitären Anlagen befinden sich nach wie vor auf dem Gang.

4. Tag: Grimsdalshytta–Toftemo, 30 km

Eine kurze, landschaftlich aber wiederum sehr schöne Fahrt führt Sie durch das Grimstal hinunter ins Gudbrandstal. Hier, in der «Turiststasjon», übernachteten im Jahre 1906 König Haakon VII, Königin Maud und Kronprinz Olav während ihrer Krönungsreise. Das geschichtsträchtige Hotel war ursprünglich ein Teil des königlichen Hofes Tofte, diente aber zwischenzeitlich auch als Poststation.

5. Tag: Toftemo–Furuhaugli, 30 km

Heute radeln Sie nach Furuhaugli. Die schöne Lage und die reiche Vielfalt der Fauna und Flora machen den Aufenthalt zu einem schönen Erlebnis.

6. Tag: Furuhaugli–Hjerkinn, 16 km

Nach einem gemütlichen Frühstück unternehmen Sie eine geführte Wanderung ins Reich der Moschusochsen. Mit etwas Glück begegnet Ihnen auch eine wilde Rentierherde. Nach der ca. 4-stündigen Moschusochsensafari nehmen Sie die letzte, kurze Etappe nach Hjerkinn in Angriff.

7. Tag: Hjerkinn–Trondheim mit der Dovrebahn

Kurzer Transfer zum Bahnhof und Weiterfahrt mit der Dovrebahn über das imposante Dovrefjell nach Trondheim. Nach der gut 2-stündigen Bahnfahrt erreichen Sie die «Königsstadt» Trondheim, wo sich der Besuch des Domes und ein Spaziergang durch die pittoreske Altstadt Bakklandet lohnt.

8. Tag: Linienflug Trondheim–Schweiz

Fahrt zum Flughafen und Heimflug in die Schweiz.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren

  30x in der schweiz