Eine Audienz beim König

Expeditionen nach Spitzbergen

Expeditionen nach Spitzbergen

Die zu Norwegen gehörende Inselgruppe Svalbard liegt über 2‘000 km nördlich von Oslo entfernt. Sie wurde von Wind, Eis und Schnee geformt. Die Hurtigruten-Expeditionsreisen führen Sie zu spektakulären Fjorden, Gletschern, Eisbergen und zu verlassenen Walfangstationen oder Kohleminen aus vergangenen Tagen. Die Reisen finden im arktischen Sommer statt, wenn die Sonne nie untergeht und die Tierwelt vor Leben sprüht.

Die im norwegischen Sprachgebrauch genannte Inselgruppe Spitzbergen liegt im Nordatlantik und Arktischen Ozean. Die Hauptinsel von Svalbard, zu Deutsch «kühle Küste», heisst Spitzbergen. Auf Grund dessen, wird der Archipel im Volksmund meist nach wie vor Spitzbergen genannt. Die über 400 Inseln und Schären liegen nördlich des Polarkreises, zwischen dem 74 und 81 Grad nördlicher Breite. Dank reicher Kohlevorkommen begann die Besiedlung Spitzbergens etwa um 1900.

Spitzbergen zählt heute nicht nur wegen dem Startplatz für Forschungsraketen zu den «grösstes Labors» der Welt. Die Erforschung der Arktis steht im Mittelpunkt. Einzigartig ist auch der Saatgut-Tresor bei Longyearbyen. Er wurde 2008 eröffnet und soll die genetischen Ressourcen wichtiger Pflanzen für die Ewigkeit bewahren. Über 2 Milliarden Samen sollen im Bunker eingelagert werden. Es ist der grösste Saatgutspeicher der Welt und soll die Nachzüchtung der wichtigsten Lebensmittel nach einem Katastrophenfall sichern.

Die Inselgruppe ist von aussergewöhnlicher Schönheit. Zahlreiche Gletscher fliessen den Hängen entlang ins Meer. Ringel- und Bartrobben sind hier zu Hause, die steilen Bergflanken werden von Vogelkolonien belebt, und die Chancen Eisbären zu beobachten, stehen vor allem im Nordosten von Svalbard, gut. Etwa 3‘000 Eisbären leben auf Svalbard, weltweit wahrscheinlich die grösste Population. Das grösste Landraubtier der Welt ist ein Symbol für die gefährdete Natur der Arktis geworden. Er wandert mit der Packeisgrenze der Küste entlang, da er dort Robben findet, welche auf seinem Speiseplan ganz oben stehen. Die Eisbären haben verschiedene Jagdtechniken entwickelt. Sie pirschen sich an schlafende Robben an oder lauern ihnen an ihren Atemlöchern auf. Eisbären wandern in einem grossen Territorium und sind auch weit entfernt des Eises - oft auch im offenen Meer - zu entdecken. Zu Ihrem Schutz begleiten Sie Eisbärenwächter während den Landgängen. Seit 1973 stehen die «weissen Könige der Arktis» auf Spitzbergen ganzjährig unter Schutz.

Das einzigartige, arktische Ökosystem Spitzbergens ist beinahe komplett durch Nationalparks und Naturreservate geschützt. Jeder von ihnen ist einzigartig und ist ein Teil von Spitzbergens grossartigem Naturerbe.

Walrosse, Polarfüchse, Rentiere, verschiedene Wal- und Robbenarten tragen zu Spitzbergens Ruf bei, einer der unberührtesten und best geschützten Lebensräume für arktische Fauna und Flora zu sein. Erstaunlich ist auch die Vielzahl an Pflanzen und die bemerkenswerte Geologie mit Gesteinsformationen, welche teilweise vor mehr als 600 Millionen Jahren in der Nähe des Südpols entstanden.

Treffen Sie auf die Hinterlassenschaften früherer Walfänger sowie auf Trapperhütten, verlassene Kohleminen und alte Forschungsstationen. Sie erinnern an die enthusiastischen Bestrebungen von bekannten Pionieren wie Roald Amundsen und Walter Wellman, um den Nordpol zu erreichen.

Bei den zahlreichen Anlandungen locken Wanderungen und andere Aktivitäten an Land und auf dem Wasser. Sie besuchen zum Beispiel Ny Ålesund, eine einstige Bergbausiedlung, heute ein internationales Forschungszentrum mit einer überraschenden Kombination aus neu und alt.  Neben einem Museum, Souvenirladen und einer Post stehen in dieser nördlichen Siedlung eine Büste von Amundsen und ein historischer Luftschiffmast zur Erinnerung an die ersten Flugversuche zum Nordpol. Sie entdecken Hütten aus vergangenen Zeiten, als Bauern von Nordnorwegen auf Spitzbergen ihr Glück als Trapper versuchten. Bei der Fahrt durch die mächtigen Eisfjorde spüren Sie hautnah, wie klimatisch kurz die Sommer hier sind. Auf Spitzbergen herrscht Tundrenklima mit Permafrost. Hauptmerkmal des Tundrenklimas ist, dass die Temperatur des wärmsten Monats im Durchschnitt zwischen 0 und 10°C liegt. Dank eines Seitenarmes des Golfstroms an der Westküste ist die Inselgruppe weltweit die nördlichste Region, die im Sommer eisfrei ist. Mit wenigen Ausnahmen fällt die Temperatur im Sommer nicht unter den Gefrierpunkt. Über den Permafrostböden explodiert im kurzen Sommer eine wahre Blumenpracht zwischen den Flechten, Moosen, Gräsern und sommergrünen Zwergsträuchern.

Abgeschieden, mysteriös und extrem – Spitzbergen gilt als das Tor zum Nordpol. Hier prägen Eis, Wind und Meer das Landschaftsbild. Wohin man schaut: karg und traumhaft schöne Arktis, blau funkelndes, eiskaltes Wasser, umgeben von baumlosen, weiss gezuckerten Bergspitzen.

Erleben und spüren Sie die Naturgewalt Spitzbergens, «nur» rund 1000 km vom Nordpol entfernt.

Weiterlesen Ausblenden
Basel, Glur Reisen
Reisebüro
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Beliebte Reisen unserer Kunden

Norwegen » Spitzbergen
Erkunden Sie die grösste arktische Wildnis Europas. Auf unserer Reise in die unberührte Schönheit, halten wir Ausschau nach dem mächtigen König der Arktis.
10 Tage ab CHF 6‘403
Zum Angebot
Norwegen » Spitzbergen
Erleben Sie die beein­druckende arktische Wildnis auf einer Expedition rund um das Svalbard-Archipel. Auf unserer Reise gen Süden ­erwartet Sie das spektakuläre Nordkap.
14 Tage ab CHF 7‘624
Zum Angebot
Norwegen » Spitzbergen
Geniessen Sie ein unvergleich­liches Spitzbergen-Abenteuer. In der rauen arktischen Wildnis halten wir Ausschau nach dem König der Raubtiere.
6 Tage ab CHF 1‘830
Zum Angebot
Norwegen » Spitzbergen
ENTDECKEN Sie das Königreich des Eisbären auf spannenden Ausflügen und bei Begegnungen mit einer faszinierenden Tierwelt.
10 Tage ab CHF 6‘404
Zum Angebot
IslandNorwegen
Umrunden Sie Spitzbergen und reisen Sie bis an die Eisgrenze des Arktischen Ozeans. Über Jan Mayen geht es schliesslich in das Land der Sagen: Island.
15 Tage ab CHF 8‘843
Zum Angebot
Norwegen » Nordnorwegen
Diese kurze Expeditionsreise in die Arktis steckt voller Abenteuer. Freuen Sie sich auf das Nordkap, das raue Bjørnøya und Spitzbergens Westen.
7 Tage ab CHF 4‘172
Zum Angebot

Reisetipps unserer Spezialisten

 

Kurztrip Spitzbergen

„Mit dem Transferbus ging es vom Flughafen zu unserer Unterkunft für die nächste Nacht: den Coal Miner's Cabins. Die ehemalige Unterkunft für die Minenarbeiter wurde zu einer einfachen aber sehr gemütlichen Unterkunft umgebaut, im dazugehörig...“

zum Reisebericht
Ursina Lüscher
Reisebüro
Reisespezialistin
 

Begegnung mit dem Eisbären

„Die Aufregung war gross, als es auf der Spitzbergen – Expedition plötzlich hiess: Eisbär in Sicht! Wir waren gerade beim Nachtessen, aber das interessierte plötzlich niemanden mehr. Alle packten die Fotokamera und den Feldstecher und eilten nach draussen. Es herrschte eine gespenstische Stille. Keiner wollte den Eisbären...“

mehr erfahren
Sabine Grauwiler
Reisebüro
Reisespezialistin
 

Aus dem Magazin Reisewelten

 
Fridtjof Nansen und Roald Amundsen Norwegen ist heute eine der wichtigsten Polarnationen. Das war nicht immer so – erst die Pioniere Fridtjof...
Mehr informationen
Er ist Arktis-Experte und Journalist beim Magazin PolarNEWS, das gemeinsam mit knecht reisen Schiffsreisen in Richtung Spitzbergen organisiert. Fü...
Mehr informationen
Mehr Artikel

Unsere Spezialisten für Expeditionen nach Spitzbergen